BSD.e.V.
Besucherzaehler

Wurftagebuch B-Wurf

8,5 Wochen:

Heute ist nun mein letzter Wurftagebucheintrag unseres B-Wurfes. Es war eine tolle Zeit mit unseren Welpeneltern und den Babys. Wie bereits im letzten Jahr hat das Wetter gut mitgespielt, so dass wir unseren Wurf auch im Garten in vollen Zügen genießen konnten. Ich hoffe, dass wir mit den neuen Besitzern noch lange in Kontakt bleiben, um die Entwicklung unserer Babys weiterverfolgen zu können und ganz besonders freuen wir uns, dass wir den einen oder anderen auch auf Ausstellungen sehen werden.

Einen riesen Dank gilt natürlich Claudia Gillmeister, die uns ihre Irielle so vertrauensvoll in unsere Hände gegeben hat! Iri hat unser Rudel für diese Zeit positiv mit ihrem Charme und ihrer Gelassenheit bereichert und zusammen mit Neo 5 tolle Welpen geschenkt. Sowohl wir, als auch Claudia haben aus unserer Wunschverpaarung eine kleine Maus behalten, das war ein Traum von uns, der in Erfüllung gegangen ist!! Die weitere Entwicklung der Welpen könnt Ihr zukünftig unter "Aktuelles" nachlesen und neue Bilder werde ich immer entsprechend verlinken. Wer Phienchens (STEFNIC`S BELGIAN SAPHIRA) Werdegang weiterverfolgen möchte, schaut gerne auf Claudias Seite giniri vorbei. Bilder vom neuen Zuhause der Babys hier.

8 Wochen:

Nun war es da, das große Abholwochenende. Die Zeit mit den Babys kam mir sehr kurz vor, gerne hätte ich sie noch ein paar Tage hierbehalten. Aber die Zeit war gekommen, die Sozialisierung in den Familien ist wichtig und das möglichst ab der 8. Woche. STEFNIC`S BODYGUARD (Balou) unser Erstgeborener sollte uns zuerst verlassen. Danach folgten STEFNIC`S BACK IN BLACK (Chino) und STEFNIC`S BELGIAN SAPHIRA. Auch unsere tolle "Mietmutti" Irielle von Eitzum hat uns verlassen, sie ist mit Claudia und Tochter Phienchen wieder nach Braunschweig umgezogen. Am nächsten Morgen hat dann auch STEFNIC`S BLACK MAGIC LINA ihren langen Heimweg nach Luxemburg angetreten. Da saß sie nun.....unsere neue Hündin STEFNIC`S BILLY JEAN (Jeanny) und guckte sich ganz irritiert im ausgestorbenen Welpengarten um. Ich muss zugeben, ich hatte einen Kloß im Hals, als ich sie da so verlassen hab sitzen sehen und musste an die anderen Babys denken, die nun ebenfalls ohne Mama und Geschwister in fremde Umgebung gehen mussten. Um so schöner die Nachrichten, dass alle Babys eine entspannte Heimreise hatten und auch die 1. Nacht besser funktionierte, als gedacht. Hier die Bilder vom Abholwochenende.

7 Wochen 3 Tage:

Gestern war die Tieräzrtin bei uns. Sie hat die Babys gründlich untersucht, bei den Rüden die Hoden ertastet und war sehr zufrieden. Alle Babys sind in einem top Zustand. Dann kam der unangenehme Teil, zur gesunden Vorbereitung auf ihr späteres Leben wurden sie alle grundimmunisiert, d.h. sie haben alle eine Impfung gegen verschiedene Krankheiten bekommen. Schließlich kam der schmerzhafteste Teil...das Chippen. Die Kleinen haben ganz schön gejault (Die Rüden mehr als die Mädchen ;-)) Alle haben es aber ohne Probleme überstanden, auch einen Tag später gab es keine Reaktion. Heute werden wir mit den Kleinen mal an die Straße gehen und Autos gucken. Bilder der vergangenen Tage hier

7 Wochen:

Jetzt wird es langsam ernst, nur noch 1 Woche, dann ist der ganze Spuk wieder vorbei....naja, fast vorbei. Eine kleine schwarze Maus bleibt ja bei uns. In dieser letzten Woche versuchen wir, den Babys nochmal "den letzten Schliff" zugeben  und sie nun an Dinge zu gewöhnen, die sie später täglich begleiten werden. Autos, Lärm und auch Autofahren steht auf dem Programm. STEFNIC`S BACK IN BLACK (Chino) hat gestern den Anfang gemacht und seine 1. Autorunde auf dem Schoß seiner neuen Besitzerin Imke absolviert. Klasse hat er das gemacht, neugierig aber entspannt hat er dieses Abenteuer gemeistert. Heute kommen Claudia und Fabian, ich denke, das wird ein Wochenende mit viiiieeeeel Fotos :-) Neue Fotos von der vergangenen Woche hier

6 Wochen:

Es macht so ein Spaß! Die Babys sind toll, sehr menschenbezogen und genügsam. Wenn morgens das Fressen eben noch nicht bereit steht, dann ist das so. Dann wird halt weiter gespielt :-) Die Babys entdecken alternative Nahrung. Ziegenmilchbrei wird mittlerweile gar nicht mehr so gerne genommen. Trockenfutter wird gerne geknuspert, aber der Renner ist Frischfleisch! Die letzten Tage gab es abends Beefhack und gestern auch eine Beinscheibe mit Knochen. Sie lieben es! Heute gibt es das 1. Mal Blättermagen und Schlund. Es ist nicht mehr lange......nur noch eine 1 Woche.....neue Bilder hier!

5 Wochen:

Ein Wochenende mit viel Besuch ist zu Ende gegangen. Die Kleinen wachsen und wachsen und lernen täglich neue nützliche und unnütze Dinge. Viele neue Spielsachen werden getestet, fremde Hunde (Teddy aus unserem A-Wurf) wurden beschnüffelt, 2 volle Mahlzeiten werden mittlerweile aus dem Napf geschlabbert und auch das weniger attraktive Wasser wird aus dem Schüsselchen geschlabbert. Iri ist nach wie vor eine vorbildliche Mama, säugt ihre Babys weiterhin mit viel Geduld und legt sich zu ihnen und spielt mit den Kleinen. Neue Bilder hier! 


Und hier eine aktuelle Gewichtstabelle:


4 Wochen, 6 Tage:

Es war eine sehr heiße Woche mit viel Regen und Gewitter. Mama und Babys schockt das Geknalle wenig, lediglich die Hitze macht allen zu schaffen. Die Babys schlafen viel. Erst gegen Abend werden sie mobil. Seit heute haben wir die 2. Mahlzeit durch Welpenbrei ersetzt. Es klappt sehr gut, auch unser TV Junge Balou behält mittlerweile alles drin. Heute hatten wir Besuch von Balous (STEFNIC`S BODYGUARD) neuen Besitzern. Neue Bilder hier.

4 Wochen, 1 Tag:

Kleiner Rückschlag in Sachen Zufüttern. Leider vertragen nicht alle die neue fremde Milch. Phienchen reagierte mit Durchfall und der kleiner TV-Junge musste sich übergeben. Also lassen wir es morgen noch etwas langsamer angehen. Neue Bilder hier.

Tag 28:

Heute sind die Kleinen bereits 4 Wochen alt. In den letzten Tagen hat sich viel in der Entwicklung der Babys getan. Sie spielen schon gezielt und nehmen bewusst mit Spielobjekten und uns Kontakt auf. Es wird animiert mit Stimme, Blicken und Körpersprache. Heute war ein großer Tag im Leben der Kleinen. Sie durften das 1. Mal in das noch klein gehaltene Außengehege und alle mussten mit. Mama, Papa und Tante Cira, die mittlerweile schon sehr nahe an die Welpen heran darf. Obwohl alle noch sehr gut zunehmen, werden wir ab heute eine Mahlzeit mit Welpenmilch ersetzen. Zur Eingewöhnung gab es bereits eine kleine Schüssel....und was soll ich sagen.....So gesittet, wie die Kleinen die leer gemacht haben....das war ich irgendwie anders gewohnt. Keiner, der durch die Schüssel gelatscht ist oder mit dem gesamten Gesicht die Schüssel ausgeleckt hat. Alle haben gesittet ihre kleine rosa Zunge gezückt und brav geschlabbert. Außerdem hatten wir heute Imke und Julian hier, die ihren Chino (STEFNIC`S BACK IN BLACK) besucht haben. Es war ein herrlicher Tag! Bilder hier.

 

 

 

Tag 23:

Alle Babys haben sich mit der neuen "Wohnsituation" abgefunden. Auch unser vorsichtiger TV Rüde STEFNIC`S BODYGUARD traut sich jetzt schon selbstständig außerhalb der Wurfkiste. Besonders frech sind STEFNIC`S Belgian Saphira (TV) und GR rot. Sie sind überall da, wo es etwas zu entdecken gibt. Alle nehmen nach wie vor sehr gut zu, so dass wir uns entschieden haben, noch keine Welpenmilch zuzufüttern. Am Wochenende gibt es den offiziellen 1. Welpenbesuch von Imke und Julian, die unseren GR Rüden STEFNIC`S BACK IN BLACK (Chino) bekommen. Wir freuen uns! Aktuelle Bilder hier:

Tag 21:

Heute war es nun soweit. Die Babys sind aus dem Welpenzimmer in unser Wohnzimmer gezogen. Das bedeutet natürlich auch, dass das übrige Rudel nun ebenfalls Kontakt zu Irielles Babys aufnimmt. Cira hatte unmittelbar nach der Geburt große Probleme zu realisieren, dass es nicht ihre Babys sind, die da weinen. Konnte aber eben nicht ins Welpenzimmer. Nun kann sie direkt Kontakt aufnehmen, war sichtlich entzückt über die Kleinen, kam aber nicht an Iri vorbei, die ihr ziemlich deutlich machte, sich noch fernzuhalten. Die Kleinen haben mittlerweile auch sehr zögerlich die Welt ausserhalb der Wurfkiste entdeckt. Die einen sehr forsch und neugierig, die anderen eher verhalten und schüchtern. Irielle liebt es, jetzt bei uns zu sein und bei ihren Welpen. Sie legt sich jetzt häufiger in die Wurfbox, nicht nur um zu säugen, sondern auch, um mit ihren Babys zu kuscheln. Neue Bilder hier.

Tag 15-18:

Es kommt Leben in die Wurfkiste. Alle haben nun die Augen auf und mit dem Sehen erweckt natürlich auch die Neugierde. Es wird mittlerweile sogar schon gerauft in der Wurfkiste. In Zeitlupe, aber immerhin. Auch die Töne der Kleinen hören sich manchmal schon ganz hundisch an. Es wird nicht nur gequieckt, manchmal ist auch ein Knurren oder sogar leichtes Bellen zu vernehmen. Pipi machen kann man jetzt auch schon ohne Mamas Hilfe ;-) Gestern durften die Kleinen auch schon mal ausserhalb der Kiste etwas rumschnuppern. Seitdem sie das wissen, sitzen sie jetzt immer vor dem Ausgangsbrett und fordern "Freigang" :-) Neue Bilder hier

Tag 12-14:

Einer nach dem anderen öffnet nun die Augen. Ein schöner Anblick, wenn 10 kleine Knopfaugen versuchen, in die Welt zu schauen. Ms Rosa hat ihr Gewicht mittlerweile sehr gut gesteigert, unseren beiden Brummis TV Rüde und Ms Red führen die Gewichtstabelle an. Gestern gab es die 1. Wurmkur. Alle haben die Paste bereitwillig geschlabbert....blieb ihnen auch nichts anderes über, rauf auf den Finger und rein ins Mäulchen. :-D Hier gibt es neue Bilder.

Tag 9-11:

Man hat fast das Gefühl, beim Wachsen der Kleinen zugucken zu können. Sie legen ordentlich zu, wirken zufrieden und entspannt. Ein kleiner Spalt ist zwischen den Augenliedern zu erkennen, nur noch wenige Tage, dann können die Kleinen uns tief in die Augen schauen. Neue Bilder gibt es hier!

1. Woche:

Unglaublich, heute sind die kleinen schon 1 Woche alt. Es ging so schnell. Wir sind super glücklich mit den Kleinen. Irielle kümmert sich rührend, nimmt sich gelegentlich Auszeiten, um dann pünktlich wieder die Milchbar zu eröffnen. Alle Babys gedeihen prächtig. Gestern hatten alle die 500 Gramm Marke überschritten. Auch unsere kleinen Motzbüddel Mr. Yellow und Ms. Pink motzen nicht mehr soviel. Stefan installiert heute die Webcam, die es unseren Welpeneltern ermöglicht, ihre Sprösslinge live zu beobachten. Wir sind gespannt, ob alles funktioniert! Neue Bilder der Welpen gibt es hier!

Tag 1-5:

Die ersten Tage waren sehr spannend und laut. Die Kleinen bewiesen gerade in den Nächten ordentlich Stimme. Irielle brauchte scheinbar etwas Zeit, bis ihre Milch richtig floss, diese Zeitverzögerung quittierten die Kleinen mit wildem Gejammer. Demnach ließ die anfängliche Gewichtszunahme etwas zu wünschen übrig und bereitete mir etwas Sorgen. Irielle kümmert sich rührend um ihren Nachuchs, erst seit heute, dem 5. Tag, ist es ihr wohl dauerhaft etwas zu langweilig in ihrem Welpenzimmer. Sie besuchte uns heute  mehrmals auf der Terrasse und bat um Aufmerksamkeit. Gestern und heute gab es dann die große Erlösung: die Babys haben alle super zugenommen! Wir sind erleichert! Hier die neuen Bilder

 

Tag 60 -> Die Geburt

Es war ein herrliches Wochenende. Wir hatten Spaß, das Wetter war schön. Claudia plante am Sonntag, also heute, wieder nach Braunschweig zu fahren, von Schnupfen geplagt packte sie etwas zögerlich ihre Sachen, wusste sie doch, ihre Maus Irielle erst in ein paar Tagen wiederzusehen. Iri thronte auf der Couch und beäugte Claudia etwas irritiert.

 

14 Uhr:

Etwas unruhig putzte Irielle sich wiederholt.....und nochmal.....immer wieder.....sehr ausgiebig...Himmel, Fruchtwasser ging ab!!!! Iri versuchte, soviel wir möglich sauber zu machen, wurde aber immer unruhiger. "Claudia, ich glaube Du musst  noch bleiben....Iri hat beschlossen JETZT ihre Babys zu bekommen" In familiärer Eintracht wechselten wir das Zimmer. Als ob sie es schon 100  Mal getan hat, sprang Iri in die Wurfkiste und began sie etwas "umzusortieren". Ich setzte mich dazu, Claudia davor.

Warten......sie hechelt......stark......guckt etwas abwesend. Stefan bereitet die Waage, Stirilium, Zettel und Stift vor. 

 

15 Uhr:

Sie hechelt immer stärker.....guckt durch uns hindurch....der Rücken bewegt sich wellenförmig, kaum zu sehen. Das Hecheln hört kurz auf. Sie stöhnt, der 1. Welpe zeigt sich vorsichtig. Ganz ruhig helfen wir Irielle durch die Wehen, sie ist angespannt aber ruhig, sie presst unmerklich mehrere Male und siehe da, der 1. kleine Welpe ist heraus. Ich hielt ihr ihn vor die Nase, half ihr mit der Fruchthülle, dann wusste sie, was zu tun war! Schlecken, sauber machen. Der kleine Tervueren-Junge atmete sofort. Iri und ich nabelten ihn gemeinsam ab. 

Es folgte ein Groeni-Rüde, 2 Groeni-Hündinnen und eine Tervueren-Hündin.

Großartig, es lief so toll und harmonisch, Irielle hatte soviele Vertrauen, machte alles souverän. Leider überschattete diese harmonische Geburt, dass fast unbemerkt zum Schluss eine bereits tote zu kleine Tervueren-Hündin geboren wurde. R.I.P. kleines Mädchen.


Bildergalerie der Geburt hier


Tag 58:

Endlich war des Wetter heute besser. Wir nutzten die Chance für einen schönen Spaziergang. Am Abend gab es eine kleine Agility-Trainerstunde im Garten. Alle hatten echt Spaß und auch unsere schwangere Irielle wuchtete ihr Bäuchlein um die Slalomstangen :-)

Tag 57:

Gestern ist Irielle nun bei uns eingezogen und durfte gleich ihr neues "Appartement" beziehen....fand das Bett dann aber doch attraktiver :-) Ein kurzer Tierarztbesuch bestätigte, dass alles in bester Ordnung ist, sie hat gut 5 Kilo zugenommen. Ihr Gesäuge ist schon relativ prall, fängt auch schon langsam an zu tropfen. Neo freute sich riesig, seine Braut wieder zu sehen und auch die 3 Hündinnen begrüßten sich ausgiebig.

Tag 55:

Die Lunge und andere wichtige Lebensfunktionen sind geburtsbereit entwickelt.

 

Augenlider und Gehörgänge sind noch geschlossen. Die letzten Tage in der Gebärmutter dienen zur stärkeren Ausprägung der Merkmale, die Welpen nehmen nochmal stark an Gewicht zu.

Bereits jetzt sind die Welpen berührungsempfindlich und werden es genießen, wenn man der Hündin regelmäßig den Bauch streichelt.

 

Einige Hündinnen haben weniger Hunger ( Irielle nicht :-D ), was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Sie verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an, es kann schon zu einer ersten Milchproduktion kommen.

 

Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Zu diesem Zweck werden wir morgen die Wurfkiste bereits aufbauen. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.

Tag 49:

Es beginnt das letzte Drittel der Trächtigkeit. Der Sommer hat uns voll im Griff, nicht ganz einfach, für eine trächtige Hündin. Die Welpen wachsen jetzt sehr schnell. Ihr Haarkleid ist noch schütter, die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen.


Bei der Hündin merkt man langsam eine Umfangsvermehrung, die Bauchbehaarung fällt aus, damit die Welpen später freien Zugang zur Milchbar haben. Der Bauch vergrößert sich, ihr Gesamtgewicht kann sich während der Tragzeit um 20 bis 30 % erhöhen. Hier erfahrt Ihr, wie es Irielle jetzt geht.

Tag 43:

Heute waren Irielle und Claudia nochmal beim Tierarzt. Iri hat ihre 2. Herpes-Impfung bekommen und der Arzt hat die Babys nochmal via Ultraschall kontrolliert! Es ist alles bestens, die kleinen Herzchen pocherten um die Wette und Iri verliert langsam ihr Idealgewicht

;-) Bitte lest auch Irielles Trächtigkeitstagebuch auf ihrer eigenen Seite!!

Tag 36-42: 

Die Zehen sind nun vollständig gespreizt und die Krallen fertig ausgebildet. Die Tasthaare lassen sich erkennen und mit dem Stethoskop ist jetzt der Herzschlag hörbar. Die Zitzen der Hündin schwellen weiter an und werden dunkler. Irielle zeigt nun eindeutig einen Bauchansatz. Als sie uns am Wochenende besuchte, war die Freude groß. Neo und Iri gehen so süß vertraut miteinander um, beim Spielen zieht Irielle deutlich die Handbremse an und auch Neo benimmt sich ihr gegenüber vorsichtig.


Tag 35: 

Die Welpenvorbereitung geht so langsam los. Habe heute erstmal 8 Dosen Welpenmilch bestellt, die die Kleinen ab der 3. Woche langsam zugefüttert bekommen. Und auch Mama Irielle wird vor und nach der Geburt damit verwöhnt. Die Milch ist sehr gehaltvoll, reich an Calcium, damit Mama genügend Kraft hat und genügend Milch für die Babys.

28. - 35. Tag:

Die Organe der Welpen bilden sich weiter aus, der Körper nimmt Form an. Die Augenlieder sind ausgebildet. Das männliche Genital ist sichtbar und die 5 Zitzenpaare.

Wir beginnen mit dem 21.-28. Tag:

Die Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen. Am Ende dieser embrionalen Phase sind alle lebenswichtigen Organsytheme angelegt. Die Zitzen der Hündin beginnen sich aufzurichten und verfärben sich leicht rötlich.

09. Juni 2015:

Genauso wie bei unserem A-Wurf, wollen wir allen Besuchern unserer Homepage wieder genaue Einblicke in den Trächtigkeitsverlauf von Irielle und nach der Geburt, in die Entwicklung unserer Babys geben. Da Irielle mit Claudia erst im letzten Drittel der Trächtigkeit zu uns kommt, wir also diesmal erst dann live und Farbe dabei sind, gibt es zunächst einfach den theoretischen Verlauf der Trächtigkeit in Wort und Bild. Claudia führt auf Ihrer Homepage dafür ein detailliertes persönliches "Irielle-Trächtikeitsbuch"