BSD.e.V.
Besucherzaehler

Wurftagebuch F-Wurf

Wie bei jedem unserer Würfe beginne ich nun wieder mit unserem Wurftagebuch. In diesem Tagebuch versuche ich so aktuell wie möglich alle Neuigkeiten aufzuschreiben und zu bebildern. Ankündigen tue ich Aktualisierungen immer auf unserer "AKTUELLES" -Seite. Auch für uns ist es immer wieder spannend, so einen Wurf mitzuerleben, denn jeder Wurf ist anders. Zusätzlich richte ich ein F-Wurf Fotoalbum ein, wo ich nach der Geburt die schönsten Fotos immer aktuell veröffentliche. So haben alle die Möglichkeit, den Wurf hautnah mitzuerleben! VIEL SPAß!!!!

Tag 14:

Die Entwicklung der Bande geht jetzt rasant schnell. Langsam gehen die Äuglein auf. Sehr unsicher, aber sichtlich zielstrebiger erkundet man nun sein näheres Umfeld. Die ersten Spielansätze mit den Geschwistern sind zu sehen. Das ganze dauert nie lange, denn das ist ja alles soooooo anstrengend, dass die Kleinen während des Spieles meist einfach liegenbleiben und einschlafen :-)) Nun gab es auch bereits die 1. Wurmkur, alle Babys haben sie gut vertragen :-)

Hier ein paar neue Bilder mit fast geöffneten Augen.

Tag 10:

Der Rasselbande geht es prima! Die Nacht war etwas unruhiger, die Babys waren insgesamt etwas aktiver und gut bei Stimme ;-) Wir haben das gute Wetter heute genutzt, um die ersten Portraitaufnahmen zu machen. Genießt es :-))))



Tag 2 -5:

Den Babys geht es prächtig. Sie nehmen alle sehr gut zu! Sunny ist eine tolle Mama und kümmert sich rührend. Mittlerweile gönnt sie sich auch mal wieder ein paar Minuten bei uns und auch der eine oder andere längere Spaziergang wurde schon gemacht.

 

Zur besseren Übersicht hier mal die Halsbandfarben:

 

blau     Rüde

gelb     Hündin

rosa     Hündin

rot       Hündin

grün     Rüde

orange Hündin

ohne    Rüde (Tervueren)

                     Geburtsbericht

61. Schwangerschaftstag 16.03.2020:

Einige Tage vor der Geburtbemerkten wir bereits, dass Sunny Bauch ganz schön abgesackt ist, sie hechelte vermehrt, wirkte unruhig, was eindeutig auf Senkwehen zurückzuführen war. Am Tag der Geburt war sie sehr ruhig. Verkroch sich fast, scharrte im Garten und in ihrem Kissen. Pünktlich erschienen meine Tochter und ihr Lebensgefährte, das war für Sunny unglaublich wichtig, denn die beiden sind definitiv ihre Bezugspersonen. Wir aßen noch gemeinsam, bis wir bemerkten, dass Sunny auf einmal sehr unruhig wurde. Sie saß und stand auf, setzte sich wieder hin, legte sich hin und hechelte sehr stark. Sie kam zu uns an den Tisch, animierte uns, hechelte und wirkte auf einmal sehr mitteilungsbedürftig. Ihre etwas abstehende Rute verriet mir dann eindeutig, dass sie jetzt gerne mit der Geburt beginnen möchte :-) So zogen wir denn nun alle ganz gemütlich ins Welpenzimmer und richteten uns auf eine lange Nacht ein. Es ware gerade erst 17.30 Uhr, aber so eine Geburt kann dann doch etwas länger dauern. Michi setzte sich zu ihr in die Wurfkiste, das gab ihr Sicherheit und sie wurde zusehends entspannter. Ich bereitete langsam alles vor: frisches Wasser, Desinfektionsmittel, ausreichend Handtücher, Stärkung für die Hündin, Homäopathische Mittel für die Geburt. 

 

Es dauerte gar nicht lange, da verriet uns Sunnys Körperhaltung eine leichte Form von Pressen. Sie presste erst im Stehen, wirkte sehr konzentriert, holte sich bei uns immer durch Augenkontakt Hilfe. Wir bestärkten und lobten sie bei jeder Wehe. Schließlich erlaubte ich mir, ihr mal langsam "unter die Rute" zu schauen, die Fruchtblase samt Welpe war bereits sichtbar! Mit 2-3 mühelosen Pressbewegungen wurde der Welpe ausgetrieben. Sunny schaute sehr verdutzt, begann aber sofort, den Welpen abzuschleckern und die Eihaut zu zerreißen. Beim Abnabeln war sie erst sehr zögerlich, wusste nicht so richtig, was sie machen sollte. Ich half ihr, indem ich den Welpen in die Hand nahm und ihr die Nabelschnur hinhielt, nach zögerlichem Schleckern fing sie dann mit den seitlichen Zähnen an zu nagen. 

Wir waren gerade mit dem Versorgen des 1. Welpen fertig, da kündigte sich bereits Nr. 2 an. Wieder sehr rugig, ohne große Kraftanstrengung glitt der Welpe heraus, kurze Zeit später bereits der 3. 

Sunny machte alles so routiniert, wir waren mega stolz auf sie! 

 

Nach einer Pause von ca 45 Minuten kündigte sich Welpe Nr.4 an und ohne viel Zeit dazwischen bereits Welpe Nr. 5. und 6. Dieses Mädchen war ein besonders schweres Mädchen und wirkte recht groß, trotzdem hatte Sunny auch bei ihr keine Probleme.

 

Wir wollten nun Sunny eine kurze Möglichkeit geben, sich im Garten zu lösen, gleichzeitig musste die Wurfkiste etwas trocken gelegt werden....

 

Was soll ich sagen......Welpe Nr. 7.....kam im Garten :-) Ein kräftiger, vermutlich grauer Tervuerenjunge plumpste nach dem Pipimachen in das Gras :-D 

Schnell wurde der Kleine aufgesammelt und ins Welpenzimmer gebracht. Dort wurde er gesäubert, abgenabelt und wir.....mussten alle herzlich lachen!!!!! So etwas war uns noch nie passiert :-D

 

Allen Welpen ging es bereits unmittelbar nach der Geburt prächtig, alle waren sehr agil, gut bei Stimme und hatten einen määäächtigen Hunger!!

 

Glücklich und zufrieden und zu einer perfekten Uhrzeit haben wir und Sunny die Geburt beendet! 

Es sind 7 prachtvolle Welpen geboren. 3 Rüden und 4 Hündinnen. Und tatsächlich haben Sunny und Neo uns einen grauen Rüden geschenkt :-)))

50. Schwangerschaftstag

04.03.2020:

Wir waren mit Sunny vorsichtshalber beim Röntgen, um mal zu schauen, was sie denn da so ausbrütet. Sie ist tatsächlich schon relativ moppelig, hat mittlerweile einen Bauchumfang von 68 cm. Ihr Gesäuge hat sich schon stark ausgeprägt. Das Röntgenbild bestätigte unsere Vermutung :-)) Da schwimmen einige kleine Babys herum, wir zählen ca 6-7 !

49. Schwangerschaftstag:

Es beginnt das letzte Drittel der Trächtigkeit. Die Welpen wachsen jetzt sehr schnell. Ihr Haarkleid ist noch schütter, die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen.

 

Bei der Hündin merkt man langsam eine Umfangsvermehrung, die Bauchbehaarung fällt aus, damit die Welpen später freien Zugang zur Milchbar haben. Der Bauch vergrößert sich, ihr Gesamtgewicht kann sich während der Tragzeit um 20 bis 30 % erhöhen.

37 Schwangerschaftstag
37 Schwangerschaftstag

37. Schwangerschaftstag:

Sunnys Bäuchlein wächst bereits, ihr Gesäuge bildet sich ebenfalls schon sehr deutlich. Das ist sehr früh, unsere anderen Hündinnen waren versteckter 😏 ansonsten geht es ihr sehr gut. Sie läuft am Fahrrad gut mit, nur die Treppen nach oben werden bereits gemächlicher beschritten. 

16.02.2020/                           33 Schwangerschaftstag:

Die Organe der Welpen bilden sich weiter aus, der Körper nimmt Form an. Die Augenlieder sind ausgebildet. Das männliche Genital ist sichtbar und die 5 Zitzenpaare.

13.02.2020:

JUCHUUUUU!!!!

Wir sind schwanger!!!! Unsere Pechsträhne hat ein Ende. Der Tierarzt hat beim US einige sehr schöne Früchte gesehen. Wir rechnen mit 5 + :-)))) 

Sunny geht es nach wie vor hervorragend. Wir beginnen nun langsam, ihre Futterration zu erhöhen. In den nächsten Tagen werden wir nach und nach die Welpeninteressenten informieren, die aufgrund unserer Pechsträhne in 2019 nun schon sooooo lange auf einen kleinen Welpen warten :-))) Wir freuen uns riesig!!!!

Ende Januar:

Sunny geht es sehr gut. Sie schläft tatsächlich etwas mehr und hat einen unsagbaren Hunger.....ein gutes Zeichen...?? Als Züchter interpretiert man ja gerne alle möglichen Vorzeichen in eine mögliche Schwangerschaft :-D Wir müssen uns noch gedulden. Ultraschalltermin ist der 13.02.2020.....

15./16.01.2020:

Da ich arbeiten musste, haben mein Mann und meine Tochter Michaela sich alleine um die  "Hochzeit" von Neo und Sunny gekümmert. Für uns war diese Deckung eine ganz besondere. Neo, ein alter Hase und Sunny noch total unerfahren. Beide, auch Sunny ;-) wussten ziemlich schnell, wobei es bei diesem Treffen geht. Sie haben ausgelassen getobt und gespielt und Neo hat sehr routiniert "seinen Job" gemacht. Die Deckung war wirklich mehr als harmonisch. Wir sind mega stolz auf unseren 10 Jahre alten Rüden, der am Tag vor der 2. Deckung mit Stefan noch 10 km gejoggt ist!!